hausklang_200_gerSound Studies im Haus der Kulturen der Welt
Wie klingt ein Haus? Kann man Wege singen? Kann man Wände hören? Sound-Künstler der Universität der Künste Berlin haben sich anlässlich des 20. Geburtstages des Hauses der Kulturen der Welt dort umgehört.
Hören Sie für eine Stunde mit anderen Ohren: Lauschen Sie in die geheimen Ecken und Winkel der „Schwangeren Auster“. Der Bau wird hörbar als Instrument, als musizierende Person, als klangökologisches Feld. Zwölf Künstlerinnen und Künstler der Sound Studies haben gemeinsam mit ihren Professoren das Haus durchhorcht. Sie präsentieren Echolokationen und vertikales Hören, historische Dokumente und Sonic Fictions, gesungene Wege, spezifische Raumklänge - Klangskulpturen und -installationen, die vom 28. bis 30. August 2009 im Haus der Kulturen der Welt zu sehen und zu hören waren und von den Studenten nun ins Radio übertragen werden.
Die Sendung präsentiert Arbeiten von Anna Bäumer, Jan Cziharz, Anke Eckardt, Florian Goeschke, Annie Goh, Julius Holtz, Alexander Sieber, Marco Montiel-Soto, Damian Rebgetz, Robert Schwarz, Emad Parandian und Thomas Wochnik mit Unterstützng von Annika Erichsen.
Am Mikro waren: Anna Bäumer und Marko Montiel-Soto
HAUSRADIO ist eine Kooperation von Next Interkulturelle Projekte und Klubradio unlimited, in Zusammenarbeit mit Alex, dem Offenen Kanal Berlin.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Subscribe to comments Responses closed, but you can trackback. |
Post Tags: , , , , , ,

Browse Timeline


Comments are closed.


© Copyright 2007 Hausradio . Thanks for visiting!